Mutter-Kuchen

(Bindestriche retten Kaffeekränzchen.)

Vermutlich gibt es nichts erbauenderes im Leben eines Kindes, als wenn die eigene Geburt im selben Satz mit Mutters leckeren Kuchen gelobt wird.

Mit Sahne?

Selbstverständlich nur unter der Annahme, dass der Schwiegermutter-Kuchen einer rein objektiven Bewertung unterzogen wurde.

Veröffentlicht am in Feierei, Kurz notiert | 2 Kommentare

In-Ordnung-Welt-Eremiten-Ecken

Es scheint in Deutschland doch Orte zu geben, an denen die Welt noch in Ordnung ist und die Natur die Oberhand über den technisierten Menschen behält:

! Scharfe Schafe Crossing !


Weiterlesen »

Veröffentlicht am in Allgemein, Reisegedöns | Kommentieren

Urlaubswunschverdacht

Als Single genießt man in Deutschland ja vollkommen zu Unrecht eine ganze Reihe attraktiver Mitleidsvorteile und Rabatte, die einem das sowieso schon viel zu angenehme Alleinleben weiter versüßen. Das beginnt bei Kinokarten, die plötzlich nur noch die Hälfte kosten sollen, Ersparnissen durch nicht angetretene Städtetrips und geht bis hin zu den nützlichen Prämien, die man beim Bonusprogramm des lokalen Schnapshändlers auf einmal viel, viel schneller ersammelt bekommt.

Weiterlesen »

Veröffentlicht am in Allgemein, Reisegedöns | Kommentieren

Wochenendeinkäufe

Früher waren Menschen froh, wenn sie beim Bäcker um die Ecke mit dem Namen angesprochen wurden und die hüftwurstige Metzgersfrau schon beim Betreten das Ladens vorschlug, welches tote Tier diesmal in der Einkaufstüte landen solle wie Deutsche auf Mallorca.

Braucht doch heute kein Mensch mehr. Ich will gar nicht, dass der Bäcker weiß, wie ich heiße. Nachher kommt er noch auf die Idee, mir seine zwar oberhälftig nicht vernachlässigte, aber dafür rückstirnseitig überbedunkelte Tochter an die Backe zu kleben. Oder meine Instagram-Essensfotos nach Konkurrenzbackwaren abzusuchen. Und die Metzgerin soll mal schön weiter ihre invasionserfahrenen Fettpusteln zählen, statt sich über meine Ernährungsgewohnheiten Gedanken zu machen und dann mittelalterliche Fleischreste als innovative Geruchssensation anzupreisen.
Weiterlesen »

Veröffentlicht am in Allgemein, Netzgedöns | Kommentieren

Tutorial: Kühlschrank abtauen in 15 Minuten

Twittern ist wie Turmspringen: mit Anlauf klappt alles – auch wenns mies aussieht.

Retweet-, Twitter und Wurstfinger-Profi Peter Altmaier meint, Deutschland müsse Strom sparen. Verständlich, schließlich kann bei einer attraktiven Verzinsung schnell die ein oder andere Kilowattstunde extra aufm Sparbuch dabei rumkommen. Und Griechenland wäre damit sicher auch irgendwie geholfen. Nur, wer seinen Strom unterm Kopfkissen zwischenlagert, geht leider leer aus.

Veröffentlicht am in Allgemein | Kommentieren

Kleingedruckte Produktkennzeichnungen

Sonderangebote, die nicht blind für Bare Münze genommen werden sollten.

Das Problem ist bekannt: alle zwei Jahre kämpft man sich aufs neue durch den Tarifdschungel der Mobilfunkanbieter, nur, um sich am Ende in einem Wirrwarr von unverständlichen Leistungsbeschreibungen zu verlieren, die nicht mal taxifahrende Einheitsjuristen entschlüsseln könnten. Und obendrauf kommen Unmengen an Fußnoten, die sogar Pedesfetischisten an Reizüberflutung ertrinken lassen würden.
Weiterlesen »

Veröffentlicht am in Allgemein | Kommentieren

How To Park In Prag [2]

Und noch ein Quiz: zu was für einem schabrackenähnlichen Fahrzeugtyp gehört wohl dieses Rad, das im Land der Skoda-Senilität Bekanntschaft mit einer Parkkralle gemacht hat, die so anhänglich ist, wie verliebte Teenager mit Zahnspangen bei einer Autogrammstunde von Justin Bieber?


Weiterlesen »

Veröffentlicht am in Allgemein, Reisegedöns | 1 Kommentar

How To Park In Prag [1]

Quiz Nr. 1: was bedeutet NEPARKOVAT!! GARAZ!!  ?


Weiterlesen »

Veröffentlicht am in Allgemein, Reisegedöns | 1 Kommentar

Subversiver Post-Pragismus

Mehrzahl von Pils? Pilsen!

Das gute an Bayern ist ja die Grenze zum binneneuropäischen Ausland und die Tatsache, dass bayerische Streitgespräche stets so klingen, als ob sich zwei Walrösser gegenseitig den Nacken kraueln.

Einen dieser beiden Vorzüge muss man als Zugereister mindestens einmal ausgenutzt haben. Und da ich mehr auf das Geburtsland der einzig wahrsten Biersorte stehe als auf romantische Großsäuger, wurde mal fix Prag unsicher gemacht.
Weiterlesen »

Veröffentlicht am in Allgemein, Reisegedöns | Kommentieren

Aeroplänale Babyphobie

Flugreisen sind genau dann angenehm, wenn man sich dank Executive-Status in der First Class mit Champagner die Füße massieren lassen darf, während einem der Kapitän aus “Die 100 besten Sprüche von Copiloten vor dem Absturz” vorliest.

Da das bei mir vermutlich nie der Fall sein wird, begnüge ich mich mit dem guten Gefühl, überhaupt wieder auf der Erde anzukommen – und, wenn möglich, einen ruhigen Flug samt Musik, mammaehaltigem Gratis-Lesestoff und Coke mit salzigem Snack zu verbringen.
Weiterlesen »

Veröffentlicht am in Allgemein | Kommentieren